schweizer-banken.info

Kontakt | Über uns

Einzahlungsschein

Einzahlungsscheine sind die klassische Inkasso-Lösung: Es gibt den roten Einzahlungsschein (ES) und den orangen Einzahlungsschein (ESR/BESR) mit Referenznummer. ESR/BESR ist für die elektronische Fakturierung vorgesehen.

 

Roter Einzahlungsschein (ES)

  • Enthält keine Referenznummer
  • Felder (Einzahlung für, Zugunsten von, Konto, Betrag, Zahlungszweck, Einbezahlt von) können von Hand ausgefüllt werden
  • Mitteilungsfeld vorhanden
  • Preis für Einzahlungen am Postschalter: ab CHF 1.50
    Auf dem roten Einzahlungsschein wird anstelle der bisherigen Kontonummer und Banken-Clearing-Nummer neu die IBAN aufgeführt. Für Einzahlungen am Postschalter ist weiterhin die Postkonto-Nummer (PC-Konto) der Bank enthalten.

 

Oranger Einzahlungsschein mit Referenznummer (ESR/BESR)

  • Zuverlässige Identifikation des Zahlungspflichtigen (Einzahlers) dank Referenznummer
  • Maschinell lesbare Codierzeile, die Belegart, Betrag, Prüfziffer, Referenznummer und Teilnehmernummer enthält
  • Der Betrag kann vorgegeben oder leer gelassen und von Hand ausgefüllt werden
  • Kein Mitteilungsfeld vorhanden
  • Rechnungsstellung: Rechnungen und codierte Einzahlungsscheine in einem Arbeitsgang drucken
  • Automatische Verbuchung mit Finanzbuchhaltungs-Software
  • Geringere Bareinzahlungs-Gebühr am Postschalter als beim roten Einzahlungsschein (ab CHF 0.90)

 

Preise für Einzahlungen am Postschalter in der Schweiz

Für den Einzahler sind Zahlungen an einem Postschalter kostenlos. Dem Empfänger werden aber hohe Gebühren belastet (roter Einzahlungsschein ab CHF 1.50, oranger Einzahlungsschein ab CHF 0.90). Es ist daher empfehlenswert, Zahlungen soweit möglich per Zahlungsauftrag oder per Online-Banking zu überweisen.
PostFinance AG: Preise für Schaltereinzahlungen PostFinance AG: Preise für Schaltereinzahlungen

 

Links