schweizer-banken.info

Kontakt | Über uns     DE | EN

News

 

Bank Coop wird zur Bank Cler

Am 20. Mai 2017 wird die Bank Coop AG zur Bank Cler AG. «Cler» steht im Rätoromanischen für klar, einfach, deutlich. Dieser Name ist Programm: Kundinnen und Kunden sollen ihre Bankgeschäfte unkompliziert und rasch erledigen können, sei es in einer der 32 physischen Geschäftsstellen, in der virtuellen Geschäftsstelle, über das Beratungscenter oder über einfache und günstige digitale Angebote. Mit einer fokussierten Wachstumsstrategie will die jüngste Bank der Schweiz ihren Marktanteil substanziell erhöhen. Gleichzeitig mit dem Start der neuen Marke baut die Basler Kantonalbank ihre Beteiligung auf 75,8% aus.
» Die Bank Coop wird zur Bank Cler Pressemitteilung

Quelle: Bank Coop AG, 23. März 2017


Graubündner Kantonalbank schliesst Standorte Sent und Obersaxen

Die Graubündner Kantonalbank (GKB) passt diesen Frühling ihr Geschäftsstellennetz an. Die Teilzeit-Geschäftsstelle in Sent sowie der nur stundenweise geöffnete Standort in Obersaxen werden im April geschlossen. Gleichzeitig investiert die GKB mit dem umfassenden Umbau ihres Regionalsitzes in Ilanz in die Zukunft der Bank und der Surselva.
» Schliessung Standorte Sent und Obersaxen sowie Investition in Ilanz Pressemitteilung

Quelle: Graubündner Kantonalbank, 17. März 2017


Raiffeisenbank Vierwaldstättersee-Süd und Raiffeisenbank Region Stans fusionieren zur Raiffeisenbank Nidwalden

Die Delegiertenversammlungen der beiden Raiffeisenbanken Vierwaldstättersee-Süd und Region Stans haben an den Versammlungen vom 13. und 16. März der Fusion zur Raiffeisenbank Nidwalden zugestimmt. Damit wurde der Weg freigemacht für eine neue, starke Raiffeisenbank mit Geschäftskreis im ganzen Kanton Nidwalden sowie den angrenzenden Gemeinden Seelisberg und Engelberg.
» Raiffeisenbank Vierwaldstättersee-Süd und Raiffeisenbank Region Stans fusionieren Pressemitteilung

Quelle: Raiffeisenbank Vierwaldstättersee-Süd, 17. März 2017


Raiffeisenbank Jungfrau schliesst ihre Geschäftsstellen in Matten und Unterseen

Die Raiffeisenbank Jungfrau mit Sitz in Interlaken hat angesichts der Veränderungen der Bankenwelt und im Marktumfeld sowie der sich ändernden Kundenbedürfnisse beschlossen, das bestehende Geschäftsstellennetz anzupassen. Der Beratungsservice am Hauptsitz Interlaken Ost wird ausgebaut und am Marktplatz Interlaken wird eine neue Beratungsbank eröffnet. Die Geschäftsstellen in Matten und Unterseen werden geschlossen.
» weiter

Quelle: Raiffeisenbank Jungfrau, 1. März 2017


Raiffeisenbanken im Oberwallis schliessen 17 Geschäftsstellen

Die vier Raiffeisenbanken Belalp-Simplon, Gampel-Raron, Region Leuk und Region Visp richten ihr Geschäftsstellennetz neu aus. Das führt im Verlauf des Jahres 2017 zu Schliessungen der 17 Geschäftsstellen in Mund, Ausserberg, Baltschieder, Bürchen, Eggerberg, Eischoll, Lalden, Unterbäch, Blatten im Lötschental, Erschmatt, Guttet-Feschel, Niedergesteln, St. German, Agarn, Ergisch, Oberems und Varen.
» Neuausrichtung des Geschäftsstellennetzes von Raiffeisen im Oberwallis Pressemitteilung

Quelle: Raiffeisenbank Belalp-Simplon/Raiffeisenbank Region Visp/Raiffeisenbank Gampel-Raron/Raiffeisenbank Region Leuk, 28. Februar 2017


Valartis Bank (Liechtenstein) AG heisst neu BENDURA BANK AG

Die Valartis Bank (Liechtenstein) AG hat ihren neuen Firmennamen im Handelsregister eingetragen. Das Liechtensteiner Geldinstitut firmiert neu als BENDURA BANK AG. BENDURA ist keltischen Ursprungs und setzt sich aus den Elementen BEN- und DURO (Tor, Festung) zusammen. Es ist auch eine Referenz gegenüber der Architektur des eigenen Bankgebäudes und der liechtensteinischen Standortgemeinde Bendern.

Quelle: Valartis Bank (Liechtenstein) AG, 16. Februar 2017


Archiv