schweizer-banken.info

Kontakt | Über uns

Callgeld

Das Callgeld ist eine kurzfristige Geldanlage (meist ab CHF 500'000), bei der das Geld für eine unbestimmte Zeit zu einem variablen Zinssatz angelegt wird. Der Zinssatz wird laufend den aktuellen Marktverhältnissen angepasst. Das Callgeld ist bei Bedarf innert 48 Stunden verfügbar. Das Callgeld kann in den Währungen CHF, USD und EUR abgeschlossen werden und ist Verrechnungssteuer-Pflichtig.

Diese Anlage eignet sich für das kurzfristige Anlagebedürfnis.

Vorteile
- Frei wählbarer Anlagebetrag ab CHF 500'000.-
- Erhöhungen und Teilrückzahlungen mit frei wählbaren Beträgen möglich
- Flexible Kündbarkeit auf 48 Stunden
- Hohe Sicherheit
- Attraktiver Zinssatz für kurzfristige Anlagen, richtet sich nach den Geldmarktkonditionen

Nachteile
- Verrechnungssteuer

Siehe auch:
- Festgeld
- Fiduziarisches Callgeld
- Tagesgeld
- Treuhand-Callgeld

Für Beträge unter 100'000 Franken bieten die meisten Banken in der Schweiz neben dem klassischen Sparkonto auch Geldmarkt-Fonds an.