schweizer-banken.info

Kontakt | Über uns

News

Raiffeisenbank Jungfrau schliesst ihre Geschäftsstellen in Matten und Unterseen

Die Raiffeisenbank Jungfrau mit Sitz in Interlaken hat angesichts der Veränderungen der Bankenwelt und im Marktumfeld sowie der sich ändernden Kundenbedürfnisse beschlossen, das bestehende Geschäftsstellennetz anzupassen. Der Beratungsservice am Hauptsitz Interlaken Ost wird ausgebaut und am Marktplatz Interlaken wird eine neue Beratungsbank eröffnet. Die Geschäftsstellen in Matten und Unterseen werden geschlossen und in die neue Geschäftsstelle „Marktplatz“ integriert. Die Bancomaten in Matten und Unterseen bleiben bestehen. An allen Standorten können Beratungen ortsunabhängig und ausserhalb der Schalteröffnungszeiten vereinbart werden.

„Die Nachfrage nach einfachen Bankdienstleistungen wie Ein- und Auszahlungen am Schalter hat markant abgenommen, da diese Handlungen heute grösstenteils über Bancomaten oder E-Banking abgewickelt werden“, schildert Nils von Allmen, Präsident des Verwaltungsrates der Raiffeisenbank Jungfrau. „Dafür ist das Bedürfnis nach individueller Beratung in Finanzfragen über die letzten Jahre stetig gestiegen“, so von Allmen weiter. Diese Entwicklungen haben den Verwaltungsrat und die Bankleitung veranlasst, das bestehende Geschäftsstellennetz der Raiffeisenbank Jungfrau zu überprüfen und anzupassen.

Im Frühsommer 2017 wird der Hauptsitz in Interlaken Ost in eine Beratungsbank umgebaut. Der Schalterbereich wird in eine offene Kundenhalle mit grosszügigen Beratungsinseln umgestaltet. Eine moderne 24-Stunden-Zone entsteht, bestehend aus neuen Ein- und Auszahlungsgeräten für die Bargeldversorgung in CHF und Euro sowie einem 24-Stunden-Tresor. Selbstverständlich stehen die Berater den Kundinnen und Kunden während der Umbauphase sowie danach für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Im Herbst 2017 wird die neue Geschäftsstelle „Marktplatz“ als Beratungsbank eröffnet. Diese Geschäftsstelle befindet sich an der Marktgasse 17 in Interlaken und wird ganztags geöffnet sein. „Damit schaffen wir mehr Raum und Zeit für die Kunden und für die Beratungen“, stellt Bernhard Nufer, Vorsitzender der Bankleitung, in Aussicht.

Mit der Eröffnung der neuen Geschäftsstelle „Marktplatz“ werden die Geschäftsstellen Matten und Unterseen geschlossen. Die Bancomaten in Matten und in Unterseen bleiben bestehen. Alle betroffenen Mitarbeitenden werden in der Raiffeisenbank Jungfrau weiter beschäftigt. An den übrigen Geschäftsstellen der Raiffeisenbank Jungfrau werden die Kunden wie gewohnt weiter bedient. Individuelle Beratungen können zudem ortsunabhängig und ausserhalb der Schalteröffnungszeiten mit den Kundenberatern vereinbart werden.

 

Quelle: Raiffeisenbank Jungfrau, 1. März 2017