schweizer-banken.info

Kontakt | Über uns

Tagesgeld

In Deutschland werden Tagesgeld-Konten immer beliebter. Anleger nutzen das Tagesgeld-Konto als Alternative zum Sparbuch/Sparkonto. Gegenüber dem Sparbuch/Sparkonto hat das Tagesgeld-Konto den Vorteil, dass die Zinsen höher sind und keine Kündigungsfrist einzuhalten ist, sondern das Geld jederzeit zur Verfügung steht. Zudem kann über das Tagesgeld in kompletter Höhe verfügt werden, was beim Sparbuch nicht immer möglich ist bzw. mit einem Zins-Abzug bestraft wird.

Auch in anderen EU-Staaten gibt es Tagesgeld-Konten. Ein Blick in die Schweiz zeigt, dass dies gar nicht so selbstverständlich ist. Tagesgeld-Konten für Privatkunden gibt es in der Schweiz nicht, nur Kunden mit mindestens CHF 100'000 haben die Möglichkeit, ihr Geld als Tagesgeld (in der Schweiz aber Callgeld genannt) mit einem attraktiven Zins anzulegen.

E-Depositokonto anstatt Tagesgeld-Konto

Ähnlich wie ein Tagesgeld-Konto bietet die PostFinance AG ein E-Depositokonto ohne Mindestanlage in Schweizer Franken (CHF) und Euro (EUR). Das E-Depositokonto hat einen attraktiven Zins, 5 kostenlose Kontorückzüge pro Jahr, keine Kontoführungsgebühren, kann aber nur über das Internet geführt werden.
Die meisten Banken in der Schweiz bieten für Beträge unter 100'000 Schweizer Franken neben dem klassischen Sparkonto auch Geldmarkt-Fonds an.

 

Links

Callgeld
Fiduziarisches Callgeld
Treuhand-Callgeld
Festgeld